Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge, über die Überlassung der Ferienwohnung Tonbachstr. 84, 72270 Baiersbronn, Wohnung Nr. 13 (Waldblick), Haus 1, 1. Obergeschoss / Wohnung Nr. 97 (Tonbachblick) Haus 3, 3. Obergeschoss der Vermieterin Renate Ahlf.

 

              1. Kontaktdaten

 

Renate Ahlf

Tonbachstr. 84

72270 Baiersbronn

Fon: 07442-846339

Mobil: 0171-5086306

renate-ahlf@t-online.de  

 

 2. Vertragsschluss

Durch schriftliche Bestätigung der Vermieterin ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen. Dieses gilt auch bei elektronischer Buchung. Das bedeutet: auch wenn Ihnen das System für Ihren gewünschten Zeitraum >FREI< oder >VERFÜGBAR< meldet, müssen Sie die schriftliche Bestätigung der Unterkunftsbetreiber abwarten.

Vertragspartner sind Frau Renate Ahlf als Vermieterin und der jeweilige Gast.

 

 

            3. Preise

3.1. Preisberechnung
Die Preise sind Endpreise. Hierin enthalten sind Nebenkosten für Strom, Heizung, Wasser; sowie die Kosten der Endreinigung.

Die Tourismusabgabe in Höhe von zurzeit € 2,60 pro Person / Nacht ist separat zu entrichten.

 

4. Bezahlung
Mit Vertragsschluss wird der Gesamtbetrag für das Ferienappartement fällig. Ausgenommen hiervon sind Buchungen, welche länger als 3 Monate vor Reiseantritt liegen. Bei diesen Buchungen wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % fällig. Werden der Gesamtbetrag oder die Anzahlung nicht fristgerecht gezahlt, ist die Vermieterin nicht verpflichtet, die Reservierung weiterhin aufrechtzuerhalten. Nach Eingang des Gesamtbetrages / der Anzahlung wird eine Zahlungsbestätigung auf dem Postwege / Email versendet.

Ohne vollständige Zahlung des Mietpreises / der Anzahlung haben Sie keinen Anspruch auf Aushändigung von Mietunterlagen. Auch hat die Vermieterin bei nicht rechtzeitiger Zahlung ein besonderes Rücktrittsrecht, siehe Ziffer 8.
Maßgeblich für die Berechnung sind grundsätzlich die von uns bis zu unserer Buchungsbestätigung zuletzt bekannt gegebenen Preise.

 

5. Kaution (Depositum)
Die Vermieterin macht die Überlassung des Ferienappartements von einer Sicherheitsleistung in Höhe von € 100,00 (einhundert) abhängig. Die Kaution muss bis einen Tag vor Anreise auf dem Konto der Vermieterin gutgeschrieben sein oder ist am Anreisetag in bar zu entrichten. Bis zur Zahlung der Kaution kann die Vermieterin den Zugang zum Ferienappartement verweigern. Diese Kaution wird Ihnen beim Check-out vollständig zurückerstattet, insofern keine Schäden bei der Abnahme der Unterkunft vorhanden sind.

Die Vermieterin behält sich das Recht vor, bei Buchungen über Weihnachten und den Jahreswechsel die Kaution zu verdoppeln.
Bei Aufenthalten von mehr als 3 Wochen Dauer kann die Kaution per Woche berechnet werden.

 

6. Überlassung des Ferienappartements

6.1. Ein- und Auszug
Wenn nichts anderes vereinbart, steht Ihnen das Ferienappartement ab 16:00 Uhr zur Verfügung. Am Abreisetag muss das Ferienappartement bis 10 Uhr geräumt sein.

 

Check-in: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Check-out: 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Die Anreise muss bis 18 Uhr erfolgt sein. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie innerhalb der vorgegebenen Zeit anreisen. Die Vermieterin übernimmt keine Haftung dafür, dass Sie bei verspäteter Anreise Einlass in die Ferienwohnung erhalten.

 


6.2. Personenzahl
Die beim Ferienappartement angegebene Personenzahl darf nicht überschritten werden. Überzählige Personen kann die Vermieterin zurückweisen oder den Vertrag fristlos kündigen. Im Übrigen behält sich die Vermieterin vor, ein zusätzliches Nutzungsentgelt für die überzähligen Personen zu erheben.


6.3. Schäden
Bei schuldhafter Verursachung von Schäden am Ferienappartement, dem Grundstück oder der Gemeinschaftseinrichtungen durch den Gast kann die Vermieterin -in eigenem  Namen-

Schadenersatz verlangen.

6.4. Haustiere
Haustiere sind nicht gestattet. In allen anderen Fällen bedarf es unserer vorherigen, schriftlichen Zustimmung. Anderenfalls hat die Vermieterin das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen.

 

 

7. Rücktritt durch den Kunden

Wird die Reservierung der Ferienwohnung aufgrund Nichtanreise oder Stornierung nicht in Anspruch genommen, ist die Vermieterin berechtigt, Ausfall- bzw. Stornokosten in Rechnung zu stellen. Auf den Grund der Verhinderung kommt es hierbei nicht an.

Es gilt § 537 BGB. Die Ausfall- bzw. Stornokosten berechnen sich aus dem vereinbarten Wohnungspreis abzüglich ersparter Aufwendungen welche die Vermieterin durch die Nichtinanspruchnahme hat. Sofern eine Weitervermietung zustande kommen sollte, reduzieren sich die Ausfall- bzw. Stornokosten um die durch die Weitervermietung eingenommenen Zahlungen.“

 

7.1 Stornierung

Mehr als 3 Monate vor Reiseantritt:       es fallen keine Stornogebühren an 

3 Monate bis 1 Monat vor Reiseantritt : 40 % des Buchungswertes 

1 Monat bis 1 Woche vor Reiseantritt :  70 % des Buchungswertes 

Die letzte Woche vor der Anreise :         90 % des Buchungswertes 

Bei Nichtanreise werden 90 % des Buchungswertes berechnet 

Bei vorzeitiger Abreise zahlen Sie den gesamten Buchungswert 

 

8. Rücktritt und Kündigung durch den Vermieter
Die Vermieterin kann vom Vertrag fristlos zurücktreten, wenn Sie die Anzahlung nicht binnen 5 Tagen ab Aushändigung der Buchungsbestätigung oder die Restzahlung oder bei kurzfristigen Buchungen den Gesamtbetrag fristgemäß zahlen. Hierunter fällt auch die fristgemäße Zahlung der Kaution.

 

10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

 

 

 

Mai 2019